ELSA - Teilzeitbetreutes Wohnen für junge Frauen mit Essstörungen

In dieser teilzeitbetreuten WG werden bis zu sechs junge Frauen mit Essstörungen und damit zusammenhängenden psychosomatischen Beeinträchtigungen auf dem Weg zu einem gesunden und selbstbestimmten Leben begleitet. Die ELSA versteht sich als eine Einrichtung zur Verselbstständigung für Frauen zwischen 18 und 27 Jahren, die den Wunsch haben ihre aktuelle Lebenssituation nachhaltig zu verändern.

Das ELSA-Team besteht aus drei Sozialpädagoginnen und zwei Ernährungsberaterinnen, die sowohl in Einzel- als auch in Gruppenterminen die Frauen in den unterschiedlichen Lebensbereichen unterstützen.

 

 

Essen lernen,

Leben positiv erleben,
Soziale Kompetenzen erwerben,
Alltag bewältigen.

  • Das Kochen und Essen wird von einer unserer Ernährungsberaterinnen begleitet.
  • Ziel für jede einzelne ist es eine individuelle Ernährungsform zu finden.

 

Essen lernen,
Leben positiv erleben,
Soziale Kompetenzen erwerben,
Alltag bewältigen.

 

  • Dinge unternehmen, die Spaß machen (Neue Städte erkunden, Ausstellungen besuchen usw.)
  • Hobbys und Interessen wiederentdecken, Neues ausprobieren.

 

Essen lernen,
Leben positiv erleben,
Soziale Kompetenzen erwerben,
Alltag bewältigen.

  • Lernen die eigene Wünsche und Bedürfnisse anderen gegenüber äußern, zuhören lernen. 
  • Alte Freundschaften pflegen, neue Menschen kennen lernen, sich austauschen 

 

Essen lernen,
Leben positiv erleben,
Soziale Kompetenzen erwerben
Alltag bewältigen.

  • den Anforderungen des Alltages angemessen und symptomfrei zu begegnen. 
  • Zukunftsperspektiven entwickeln