Freizeitpädagogik – Städtetrip der TWG HCG nach Prag

07.06.2017

Die Freizeitpädagogik ist Teil des Konzeptes unserer Therapeutischen Wohngruppen und finden immer in den Oster- oder Pfingstferien sowie den Sommerferien statt. Durch geplante Angebote wird eine Abwechslung zum Alltag, gemeinsames Erleben und auch die Förderung sozialer Kompetenzen erzielt. Aber auch Selbstbestimmung und eigene Kreativität sind uns dabei wichtig. Deshalb sind die Jugendlichen in allen Schritten an der Planung der Ferienfreizeiten beteiligt – sowohl an den Vorbereitungen zuvor als auch an der Entscheidung, welcher der Programmpunkte am jeweiligen Tag umgesetzt werden soll.

Die Jugendlichen der Therapeutischen Wohngruppe Cramergasse wünschten sich für die Osterferien einen Städtetrip nach Prag.  Mit sechs Jugendlichen und drei Teammitgliedern gingen wir vom 18. – 22. April mit dem Flixbus auf die Reise.

Prag gilt gerade in der Frühlingszeit als ganz besonders schön. Leider hat sich aber auch dort der Frühling in diesem Jahr Zeit gelassen. Trotz der Kälte hat uns das historische und bunte Flair der Stadt überzeugen können. Prag bietet viele kleine, gemütliche Cafés und riesige Einkaufszentren, um sich nach einer frostigen Moldau-Schifffahrt oder Sightseeing wieder aufzuwärmen.  Warm und Indoor konnten wir uns im Jump Park austoben. Action und Kreativität waren auch im Escape-Room für die Auseinandersetzung mit dem Thema Kommunismus gefragt. Hierbei sind die Jugendlichen in einem Raum eingeschlossen gewesen und hatten 60 Minuten Zeit um sich durch gute Teamwork und eine funktionierende Kommunikation aus diesem zu befreien. Das ist ihnen mit Bravour und viel Spaß gelungen. Weiter haben wir uns im „Museum des Kommunismus“ mit der Geschichte des Landes beschäftigt.

Die Jugendlichen nutzten die freie Zeit in Prag sehr individuell. Zu zweit oder in einer größeren Gruppe haben sie die Stadt erkundet und dabei auch Kontakte zu Einheimischen geknüpft. Neben vielfältigen Aktivitäten hat es für die Jugendlichen auch immer noch die Möglichkeit für kleine Erholungspausen und Rückzugsmöglichkeiten gegeben um neue Energie zu tanken.

 

Insgesamt können wir Prag für eine Jugendreise wirklich empfehlen. Günstige Unterkünfte, die unkomplizierte Anreise mit dem Bus und die gute Infrastruktur sind absolute Vorzüge der Stadt.  Das abwechslungsreiche Erlebnis- und Freizeitangebot lässt Langeweile nicht zu. Und nicht zu vergessen - das kulinarische Angebot. Wir haben wohl – nicht ganz landestypisch - die besten Burger Europas gegessen J.

Wir hatten definitiv aufregende und bewegte Tage in Prag. Die Schrittzähler gaben mehrfach Alarm ;).