• Friedrichstraße 12

Tanztherapeutische Angebote bei den Ambulanten Hilfen Nürnberg

„Tanz ist die verborgene Sprache der Seele“

                                                             (Martha Graham)

 

Die Absicht der Tanztherapie liegt darin, sich mit allen Sinnen zu spüren, grundlegende Wahrnehmungsfunktionen zu sensibilisieren und weiter zu entwickeln sowie kreative Potentiale zu stärken. Individuelle Bewegungsspielräume sollen erweitert und neue Ausdrucksmöglichkeiten gefunden werden. Dazu gehören eine zunehmende Kenntnis und Akzeptanz des eigenen Körpers, der eigenen Person und eine wachsende Differenzierung in der Wahrnehmung der Anderen. Wesentliche lebensgeschichtliche Erfahrungen und Gefühle sollen in der eigenen Bewegung aufgespürt, ausgedrückt und sichtbar gemacht sowie möglicherweise umgewandelt werden. Die heilende und befreiende Kraft des Tanzes kann dabei unter anderem durch zunehmende psychische Entlastung, sich steigerndes (Selbst-)Bewusstsein, Erweiterung von Grenzen und Möglichkeiten, Erfahrung von Freude und Genuss sowie durch eine Aktivierung der gesamten Persönlichkeit wirksam werden.

Die „Integrative Tanztherapie“ ist aufgrund ihrer speziellen Methoden und Techniken sehr gut geeignet, um die jungen Betreuten bezüglich ihrer ganzheitlichen Selbstwahrnehmung zu fördern und in ihrem Gefühlsausdruck sowie im Auf- und Ausbau ihrer Fähigkeit zur Emotionsregulation zu unterstützen.

Neben der Arbeit an persönlichen Themen, der Freude an Bewegung sowie der Entlastungs- und Entspannungserfahrung darüber besteht für die jungen Betreuten zudem je nach Wunsch und individueller Zielsetzung die Möglichkeit, diverse Tanztechniken aus unterschiedlichen Tanzrichtungen kennenzulernen als auch pädagogisch vermittelt zu bekommen. Die daraus resultierenden Erfolgserlebnisse sind weitere bedeutende Erfahrungen, die die jungen Menschen hinsichtlich ihrer Selbstwirksamkeit stärken und in Bezug auf ihre Persönlichkeitsentwicklung nachhaltig positiv fördern können.

Die jungen Betreuten erwartet darüber hinaus ein geschütztes Setting und ein individuell auf ihre Bedürfnisse angepasster inhaltlicher Rahmen, der es ihnen ermöglicht, sich frei zu entfalten und auf sich selbst einzulassen. Neben der Verwendung von ausgewählter Musik werden je nach Bedarf auch diverse Arbeitsmaterialien aus dem physiotherapeutischen sowie kreativen Bereich eingesetzt.

 

 

 © STEP eV
© STEP eV
 © STEP eV
© STEP eV
 © STEP eV
© STEP eV

Frau Corinna Berninger, die die Tanztherapie anbietet, hat folgende Zusatzqualifikationen:

- 'Leiterin für Therapeutischen Tanz' (DGT)
- zertifizierte Weiterbildung in tanztherapeutischer Trauma-Behandlung (Anne van den Boom)
- langjährige Berufserfahrung als freie Dozentin für Tanz und Choreographie